UniCar-geschlossen

UniCar geschlossen – Föderbehältermodelle H10 und W15 für den Krankenhaustransport

Die Behältermodelle H10 und W15 wurden speziell für die Transportaufgaben innerhalb von Krankenhäusern entwickelt. Sie sind die perfekte Lösung für schnelle und zuverlässige Transporte zwischen Operationssälen, Apotheken, Laboratorien, Lagerbereichen und Stationen in Krankenhäusern.
Die sicher verschlossenen und elektronisch überwachten Transportbehälter gewährleisten einen hygienischen und sicheren Transport vom Abgabepunkt zum Transportziel mit vollständiger Transportdokumentation. Die TeleControl Fahrauftragsverwaltung sichert ein schnelle Abarbeitung der Transportaufgaben auf kürzest möglichem Weg.

Das UniCar im Krankenhaus übernimmt die Transportlogistik für:

  • Medikamente (Einzel- und Sammeltransport möglich)
  • Infusionen
  • Blut- und Urinproben
  • Gewebeproben (Einzel- und Sammeltransport möglich)
  • Blutkonserven und -plasma
  • Impfstoffe
  • Sterile Güter

Telelift UniCar H10

H10 Förderbehälter:

  • Zuladung bis 10 kg
  • Fahrzeug-Breite: 185 mm (Innenmaß)
  • Transportvolumen: ca. 38 Liter
  • Schmaler Förderbehälter für geringsten Platzbedarf im Gebäude (geringer Schienenabstind, schmale Weichen und Feuertüren)

W15 Förderbehälter:

  • Zuladung bis 15 kg
  • Fahrzeug-Breite: 234 mm (Innenmaß)
  • Transportvolumen: ca. 37 Liter
  • Niedrigerer (aber breiterer) Förderbehälter für ergonomischeres manuelles Be- und Entladen.
Telelift UniCar W15

Alle UniCar-Fahrzeuge für den Krankenhaustransport besitzen folgende Ausstattung:

Antimikrobielle Ausstattung

Das Telelift UniCarSystem ist bestens für die Anwendung imhygienisch anspruchsvollen Krankenhausbereich konzipiert. Insbesondere durch die  Förderbehälter Verwendung antimikrobieller Oberflächenbeschichtungen, trägt das System zu einem nachhaltigen hygienischen Gesamtlösungim Krankenhaus bei.

 

Fahrzeug-ID

Jedes Fahrzeug ist mit einer dauerhaften Identifikationsnummer ausgestattet. Dies erlaubt ein lückenloses Monitoring sämtlicher Transportaufgaben, sowie des Wartungszustandes des Fahrzeugs. Zusammen mit einer persönlichen PIN-Nummern-Codierung während der Zu-und Entladung wird eine vollständige Beförderungsüberwachung für alle Transporte geschaffen.

 

Elektronische Deckelverriegelung

Die elektronische Deckelverriegelung schützt das Transportgut vor unbefugter Entnahme während des Transports und erlaubt die Öffnung des Behälters nur in der beabsichtigten Zielstation.

 

Einhand-Bedienung

Die neue, einhändige Bedienung des Fahrzeugs macht das Handling für das Personal noch einfacher und minimiert zusätzlich den Bedarf an Abstellflächen.

 

Zugriffsgeschützter Transport (optional)

Die elektronische Deckelüberwachung ermöglicht im Zusammenspiel mit den Stationsterminals (moderne 10,1“ Touchscreens) die wahlweise Ausführung von zugriffsgeschützten Transporten (z.B. von hochpreisen Medikamenten oder Mitteln die strengen Regularien unterliegen) mittels Eingabe von PIN-Codes beim Senden und Empfang der Wache. (Option ist im TeleControl-Standardumfang enthalten).
Als weitere Option ist auch eine Identifikation des Personals z.B. mittels RFID-Karte an den Stationen möglich.

 

Pendeleinsatz (optional)

Im Behälteraufsatz ist die Verwendung eines Pendeleinsatzes möglich, welcher auch in der Vertikalen oder bei der Überkopffahrt einen stets horizontalen und somit schonenden und sicheren Transport – z.B. von Flüssigkeiten oder empfindlichen Gütern – sicherstellt.


Automatisierter Transport mit dem UniCar in Krankenhäusern